skip to Main Content

BETRIEBSPRÜFUNGEN

Kündigt das Finanzamt eine Betriebsprüfung an, werden viele Unternehmer nervös. Auch eine Umsatzsteuer-Sonderprüfung oder Lohnsteuer-Außenprüfung kann dem einen oder anderen die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Steuermehrbelastungen sind schmerzlich, weil häufig nicht eingeplant und können im schlimmsten Fall zu einer existenziellen Bedrohung werden.

Ob bei Ihrem Unternehmen eine Betriebsprüfung durchgeführt wird, hängt allgemein zunächst von bestimmten Kenngrößen, zum Beispiel von der Betriebsgröße und der Branchenzugehörigkeit ab. Darüber hinaus können jedoch Besonderheiten, wie unübersichtliche Verhältnisse, erheblich Mehrergebnisse bei früheren Betriebsprüfungen, hohe Vorsteuer-Überschüsse, stark schwankende Gewinne, laufend geringe Einnahmen oder ungeklärte Einlagen zu einer Betriebsprüfung die Wahrscheinlichkeit einer Betriebsprüfung stark ansteigen lassen.

Vor der Prüfung

Eine gute Vorbereitung ist deshalb besonders wichtig. Sollten Sie bisher noch nicht geprüft worden sein, kann ich die Risiken in Ihrer Buchführung ermitteln. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, in Ruhe die Mängel zu beseitigen, um so einer ggf. zukünftig anstehenden Prüfung gelassen entgegen sehen zu können.

Während der Prüfung

Sollte bereits eine Betriebsprüfung bei Ihnen durchgeführt werden und Sie im Verlauf ein ungutes Gefühl haben, stehe ich Ihnen auch in diesem Fall gerne zur Verfügung. Ich helfe Ihnen, eine laufende Betriebsprüfung „in der Spur“ zu halten. Neben den rechtlichen Abläufen behalte ich auch das Prüfungsklima im Auge, damit das Verfahren sachlich ablaufen kann.

Nach der Prüfung

Auch nach einer Prüfung kann noch gehandelt werden. Hat Ihre Prüfung zu Mehrergebnissen geführt und Sie fühlen sich ungerecht behandelt oder missverstanden, prüfe ich gerne für Sie weitere Möglichkeiten gegen die Prüfungsergebnisse vorzugehen. Verlieren Sie in diesem Fall keine Zeit und sprechen Sie mich zeitnah an.

Back To Top